Berlin Press

Freitag
16. Nov 2018
Home Verbraucher Falsche Stromrechnungen - Betrüger unterwegs

Falsche Stromrechnungen - Betrüger unterwegs

Seit wenigen Tagen erhalten Gastwirte, aber auch Privatpersonen Rechnungen für angeblich verursachte Stromkosten in Höhe von einigen hundert, teilweise sogar über mehr als tausend Euro. Meist werden als Absender "Stadtwerke Lemgo" oder "Stadtwerke Hannover" oder einfach nur "Stadtwerk" oder "Kraftwerk" ohne weitere Bezeichnung angeführt.

In allen Fällen sind bereits ausgefüllte Überweisungsträger zur Begleichung der angeblichen Kosten beigefügt. Diese Überweisungsträger beziehen sich auf zwei Bankverbindungen entweder in Lemgo oder in Detmold, die tatsächlich existieren. Auch ist darauf immer der Name Sebek als Zahlungsempfänger vermerkt. Was es mit diesem Namen auf sich hat, ist noch nicht ganz geklärt.


Wie die Polizei inzwischen weiß, entbehren diese angeblichen Rechnungen jeglicher Grundlage. Sie sind meist sehr gut gemacht, nur wenige dilettantisch ausgestaltet. Die Polizie warnt eindringlich davor, diese angeblichen Stromkosten zu begleichen. Sie empfiehlt, sich ggf. mit dem tatsächlichen Stromlieferanten in Verbindung zu setzten und die Polizei einzuschalten. Inzwischen sind bundesweit etliche Fälle mit dieser Betrugsmasche (und immer den gleichen Bankdaten) der Polizei bekannt.



 

Anzeigen