Berlin Press

Dienstag
13. Nov 2018
Home Tourismus & Freizeit 1200 Jahre Bad Birnbach

1200 Jahre Bad Birnbach

E-Mail PDF

Das ländliche Bad feiert mit historischem Festzug und großem Genießerfest

bb_000001Bad Birnbach. 812 war ein ganz besonderes Jahr. So wurde Karl der Große in Aachen zum Kaiser proklamiert. Auch ein Stück weiter südlich spielten sich wichtige Dinge ab. Erstmals wurde in diesem Jahr nämlich „Pernipah“, das heutige Bad Birnbach, urkundlich erwähnt. Exakt am 24. Juni 812 übergaben die Edlen Ruman und Gebhard ihr Vermögen an die Passauer Bischofskirche. Dieses Ereignis jährte sich 2012 zum 1200sten Mal.



Nachdem eine historische Ausstellung bereits großen Anklang und der neue Meditationsweg im Kurpark schon viele Freunde gefunden hat, steht nun der Höhepunkt im Reigen der 1200- Jahr-Feier bevor: der historische Festzug am 29. Juli.

bb_000326An diesem Tag werden 44 Gruppen mit rund 800 Teilnehmern durch die altehrwürdige Hofmark ziehen und die Geschichte Birnbachs durch die Jahrhunderte nachstellen. Da der Siedlungsraum um das heutige Bad Birnbach schon viel früher nachzuweisen ist (Funde zum Beispiel in Aunham zeugen davon), beginnt der Zug mit der Hallstattzeit. Das Rottal war oft Aufmarschgebiet fremder Mächte. Römer, Ungarn, Schweden oder Franzosen – sie alle werden in historisch akkuraten Kostümen dargestellt. Eine ganz wichtige Figur für Bad Birnbach ist Caspar von Schmid. Der 1622 geborene Jurist wurde in viele höhere Regierungsämter berufen, bis er 1667 durch Kurfürst Ferdinand Maria mit der Regierung beauftragt wurde. Er kaufte die Hofmark und sorgte dafür, dass Birnbach zur geschlossenen Hofmark erhoben wurde. 1677 erwirkte er das Recht, Vieh- und Warenmärkte abzuhalten.

Bier spielt in Bad Birnbach spätestens seit Caspar von Schmid eine große Rolle, erwirkte er doch das Braurecht für weißes Gerstenbier, das eng mit dem ersten bedeutenden wirtschaftlichen Aufschwung des Ortes im 17. Jahrhundert zusammen hängt. So verwundert es nicht, dass die Graf-Arco-Brauerei zum Anlass des 1200. Jahrestag der ersten urkundlichen Erwähnung Bad Birnbachs ein eigenes Festbier nach spezieller Rezeptur braut.

Der Festzug beschreibt noch viele weitere Epochen in ausdrucksvollen Bildern bis in die Gegenwart. Der nächste große Aufschwung kam ab 1973 mit der Erbohrung der Chrysantiquelle. Daraus entsprang die Entwicklung zum ländlichen Bad und der Aufstieg zu einem der erfolgreichsten bayerischen Kurorte. Dank der Heilkraft des Wassers, aber auch der großen Vielfalt der Rottal Terme ist den Verantwortlichen in Bad Birnbach um die Zukunft nicht bange. 31 Becken mit 2600 m² Heilwasser, Attraktionen wie Europas längster Thermenbach, eine Salzwasserlagune zum Schweben und eine Regensauna gehören ebenso dazu wie Europas modernstes Therapiebad und die große Fachkompetenz der Bad Birnbacher Physiotherapeuten. Darüber hinaus erstrahlt das ländliche Bad heute im Lichte eines ökologisch geprägten Bella Vista Golfparks und mehr als 130 km Rad-, Wander- und Nordic-Walking-Strecken. Themenwanderungen und geführte eBike Touren gehören außerdem zum Portfolio des ländlichen Bades wie zahlreiche kulturelle Veranstaltungen auf hohem Niveau. Aus diesem Grund hat man dem Bad Birnbach der Gegenwart einen hohen Stellenwert im Festzug eingeräumt. Den Abschluss des Zuges bilden die rund 70 Vereine des Ortes mit Fahnenabordnungen, um das gemeinsame Engagement aller Beteiligten noch einmal zu unterstreichen.

Programm:
Ab 13 Uhr Zugaufstellung Emil-Schwate-Straße
14 Uhr Historischer Festzug

Anschl. Großes Genießerfest mit zahlreichen Attraktionen in der Hofmark und auf dem neuen Marktplatz

Ansprechpartner & Redaktion:

Verena Brummer und Viktor Gröll
Kurverwaltung Bad Birnbach
Neuer Markplatz 1
84364 Bad Birnbach

T +49 (0) 85 63 . 96 30 44
F +49 (0) 85 63 . 96 30 565

Bildnachweis: Kurverwaltung Bad Birnbach

 

Anzeigen