Berlin Press

Montag
17. Jun 2019
Home Bayern Stadt München Neuhausen - Trickbetrüger scheitert an rüstiger Rentnerin

Neuhausen - Trickbetrüger scheitert an rüstiger Rentnerin

E-Mail PDF
Neuhausen. Am Montag, 08.02.2010, klingelte gegen 15.00 Uhr ein bislang unbekannter Mann an der Wohnungstür einer Seniorin aus Neuhausen und behauptete, er wäre von den Stadtwerken, der Wasserleitungen überprüfen müsse. Der Unbekannte wies sich mit einem weißen, scheckkartengroßen Lichtbildausweis aus und wurde von der Seniorin in ihre Wohnung eingelassen. Dort drehte der Unbekannte die Hähne an Waschenbecken und Badewanne auf und ließ sich von der Rentnerin einen Eimer holen. Die Seniorin ließ den Fremden keine Sekunde aus den Augen. Als der Unbekannte schließlich behauptete, dass er ihr nun Geld zurückzahlen würde, da er ihr Wasser verbraucht hatte, wurde die Seniorin misstrauisch und verwies den Mann aus der Wohnung.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schmächtig, orientalisches Aussehen, kurze, schwarze Haare.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Warnhinweis:
Die Münchner Polizei und die SWM warnen dringend davor, fremde Personen in die Wohnung einzulassen. SWM Mitarbeiter haben immer einen Dienstausweis (großteils mit Foto) dabei. Auch Mitarbeiter von Fremdfirmen, die z.B. für die SWM ablesen, können immer eine Bestätigung der SWM vorweisen. Darüber hinaus beraten die SWM nicht unangekündigt und ungewollt an der Haustür.

Wer sich nicht sicher ist: Lassen Sie den Besucher nicht ins Haus oder in die Wohnung, sondern bitten Sie ihn, kurz vor der Tür zu warten.

Unter der Telefonnummer 089-2361-6110 kann man sich bei den SWM erkundigen, ob die Person tatsächlich für die Stadtwerke München tätig ist. Beim Verdacht auf eine Straftat sofort die Polizei, Telefon 110, verständigen.

 

Anzeigen